Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin? 

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail.

Tel.: 07955 / 926604

info@bds-rotamsee.de

 

Kontakt

 
 

BDS Rot am See

Muswiese 2019 - Willkommen im BDS-Gewerbezelt

Für die Muswiese, die Königin der Feste, legen die Organisatoren das Beste in die Waagschale,

damit alle Besucherinnen und Besucher ein gewohnt schönes Fest zum 585. Mal feiern können.

 

Mein Grußwort richtet sich zuerst an alle Muswiesen-„Macher“, die, wie wir vom Bund der Selbständigen, sich schon lange vorher immer wieder Gedanken aufs Neue zu Organisation, zu Verbesserungen und Ablauf sowie zum Programm machen.

Ich zolle ebenso viel Respekt und Dank allen Vereinen und ihren Mitgliedern, welche mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dazu beitragen, dass unser Fest so einmalig ist.

Einige Aussteller kommen mit neuen Ideen, um sich zu präsentieren und bereichern damit unsere Ausstellung im neu aufgestellten Gewerbezelt und das gesamte Fest.

Es ist großartig, die Muswiese als jahrhundertalte Tradition begleiten, gestalten und verändern zu dürfen. Die Organisation unseres Festes beansprucht viel Zeit, Geduld und Respekt. Es wird gesägt, gehämmert, geschlachtet und vorgekocht bis die ersten Gäste kommen. Ab dann läuft sie einfach.

Ich bedanke mich bei der Gemeinde für die perfekte und harmonische Zusammenarbeit. Uns gelingt es immer wieder neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Dieses Mal blicken wir besonders neugierig auf unsere Mittelstandskundgebung mit Bundesverteidigungsministerin Frau Annegret Kramp-Karrenbauer. Wir sind gespannt auf ihren Besuch und hoffen, sie findet den passenden Weg zu uns, zu Luft oder Boden trotz Besuchermenge und möglichen akuten Krisenterminen.

Liebe Besucherinnen und Besucher, egal welches Wetter uns erwartet, genießen Sie schon den Weg auf die Muswiese, kommen Sie mit großen Taschen, denn die Einkäufe müssen bekanntlich für ein Jahr reichen.

Viel Vergnügen und eine schöne Muswiesenzeit.

Gez. Darius Kowalik

(1. Vorsitzender des BDS Rot am See)

Bund der Selbständigen - Ortsverband Rot am See e.V.

Über fünfzig Jahre lang hat der BDS - Ortsverband, 1951 als Gewerbeverein Rot am See gegründet, für die Belange des ortsansässigen Mittelstandes - Handel, Gewerbe, Handwerk und freie Berufe - mit Erfolg gewirkt und darüber hinaus im Leben der Gemeinde Akzente gesetzt.

Dabei war von großer Bedeutung das harmonische Zusammenwirken zunächst mit Bürgermeister Karl Walch, dessen Nachfolger Manfred Setzer und anschließend mit seinem Nachfolger Bürgermeister Siegfried Gröner, ebenso mit dem Gemeinderat.

Die Unterstützng, die man von dieser Seite stets erhielt, wird dankbar anerkannt.

 

 

Der BDS wird auch weiterhin

  • engen Kontakt zur Gemeinde pflegen und bestrebt sein, Anliegen seiner Mitglieder mit der notwendigen Gewichtung einzubringen.
  • die seitherigen Werbeaktionen - Tag der offenen Tür, verkaufsoffener Sonntag, zentrale und dezentrale Ausstellung - beibehalten und ausbauen.
  • seinen Mitgliedern Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen bieten.
  • mit geselligen Veranstaltungen den Gemeinschaftsgeist pflegen.
  • durch Mitwirken im BDS - Landes- und Bundesverband zur Stärkung des Mittelstandes beitragen.

1979 wird der Verein - einer landeseinheitlichen Regelung folgend - in "Bund der Selbständigen Ortsverband Rot am See" umbenannt.

Der mit der Neugründung beginnende intensive Einsatz für die Belange des Mittelstandes findet auch außerhalb der Gemeinde bis hin zum Landesvorstand in Stuttgart Anerkennung.

Zu nennen sind zunächst summarisch die Aktivitäten, die immer wieder in den Jahresberichten zu finden sind: Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Bereichen der Betriebsführung, Betriebsbesichtigungen, Lehrlingswerbung, Förderung des Berufspraktikums der Hauptschule Rot am See, Aktionen zum Umweltschutz, Stellung- und Einflussnahme bei den Mittelstand tangierenden Vorhaben der Gemeinde (Ortsumgehung, Ausbau der Ortsdurchfahrt, Umsetzung der Markt- und Standortuntersuchung u.a.), Mitwirkung bei der Aufstellung von Wahlvorschlägen bei Kommunalwahlen, Unterstützung der Gemeinde bei der Tour de Rot am See durch Einrichten einer Verpflegestation, Beteiligung an den Kosten Weihnachtsbeleuchtung an der Ortsdurchfahrt, Beteiligung an den Kosten der Standortanalyse, Werbung für die örtlichen Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe, Kontakte zu anderen berufsständischen Organisationen, gesellige Veranstaltungen.

Zusammenfassend kann gesagt werden:

Der BDS Rot am See wird auch in Zukunft sein Wirkungsfeld im mittelständischen Bereich sehen und seinen Teil zur Weiterentwicklung der Gemeinde beitragen.

Sitemap